Meine Geschichte mit der Magersucht 06

Früh habe ich schon angefangen Tabletten zu nehmen. Fettbinder. Appetitzügler, Kohlenhydratblocker, Abführmittel und Multivitaminpräparate. Am meisten haben mich die Abführmittel zerstört, denn ich habe ein oder zwei Tabletten genommen, auch wenn ich nur einen kleinen Teller Salat zu mir genommen habe. Keine zwanzig bis dreißig Minuten nach der Einnahme fing es schon an in meinem Magen zu blubbern, gurren und schmerzen. Ich wollte nur noch auf die Toilette und manchmal hat es mich dort bis zu einer halben Stunde festgehalten, weil ich wegen dem Schmerz nicht aufstehen konnte. Ich habe mein Verdauungssystem so krass kaputt damit gemacht, dass ich damals nicht mal einen Apfel essen konnte, ohne mich scheiße zu fühlen, Bauchschmerzen zu bekommen und Verstopfung. Süßigkeiten, Snacks und Co. haben schon längst die Rolle in meinem Leben verloren. Ich ernährte mich nur noch von Salat und Suppen. Suppen die unter 60 Kalorien pro Teller, also pro 300 ml. Manchmal aß ich nur so eine ganze Tütensuppe am Tag, 750ml, keine 200 Kalorien. Irgendwann im Sommer konnte ich im Pullover in der Klasse sitzen, ohne dass es mir warm wurde, wo im Gegensatz meine Mitschüler halbnackt mit Ventilatoren, schwitzend in der Klasse saßen. Zwar konnte ich keine Stunde mehr auf meinem knochigen Hintern still sitzen und sah schwarz vor Augen sobald ich mich zu schnell bewegte, aber das war es mir Wert. Dann, nach langem warten, kämpfen, heulen und schmerzen, kam der Tag wovon ich glaube, darauf gewartet zu haben, denn der Mitschüler, der mich damals Fett nannte, hat mich mit entsetzten Augen angeschaut und mit hektischen Gesten herumgewirbelt und mir vorgeworfen, wie dünn ich doch sei, ich nur noch Haut und Knochen wäre. Das hat mich verdammt stolz gemacht, das war für mich wie ein Triumph, eine Bestätigung, jemanden gezeigt zu haben, dass ich auch komplett anders kann. Doch dies hatte einen kleinen negativen Wandel, denn ab dem Tag hat er es mir jeden Tag unter die Nase gerieben.

20.10.14 20:16

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen